Wie im Wahlprogramm angekündigt, hat die CDU-Fraktion in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung die Prüfung der Erweiterung des Sport– und Freizeitangebote auf dem Gelände der Sport- und Freizeitanlage für Jung & Alt beantragt. Spätestens in der Pandemie wurde besonders
deutlich, dass Kinder und Jugendliche, auch in unserer Gemeinde, Plätze benö8gen, wo sie sich spontan treffen und sportlich betätigen können.

„So könnte ein öffentlich zugängiger Basketballplatz, ein weiterer
Bolzplatz, ein Beachvolleyballplatz, Tischtennisplatten, Skateranlage und Halterungen für Slacklines das Angebot der Sport- und Freizeitanlage ergänzen. Ein Bewegungsparcours für Jung und Alt, ein Abenteuerspielplatz und Liegewiesen würden die Sport- und Freizeitanlage vervollständigen“, umreißt Andreas Zorn, CDU-Fraktionsvorsitzender den Umfang des Antrags.

Zudem sollen Trinkwasserentnahmestellen installiert werden, da bei sportlichen Ak8vitäten die ausreichende Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig ist. Da das Kiedricher Wasser eine überdurchschnittliche hohe Qualität hat, sollte es auch dazu genutzt werden. Zudem hat dies noch den positiven Nebeneffekt zur Müllvermeidung beizutragen, da keine Einwegflaschen mehr mitgebracht werden müssen, sondern wiederverwendbare Trinkbehälter.

Diese ganzen Maßnahmen könnten im Zuge der Baumaßnahmen und der Anlage der neuen Tennisplätze auf dem Gelände umgesetzt werden. Die Gemeindevertretung hat mit der Ergänzung, zusätzlich einen Beachvolleyplatz und ein Skateranlage zu prüfen, dem Antrag einstmmig zugestimmt.

« Unterstützung des Rheingau Bades beschlossen